Worauf Sie beim Ebook-Kauf achten sollten

ebook

In den letzten Jahren hat die Beliebtheit der eBooks sehr stark zugenommen, so sind sie doch deutlich einfacher zu transportieren. Einerseits sind sie deutlich leichter als ein Buch, nehmen aber auch weniger Platz weg, was sich besonders auf Reisen positiv bemerkbar macht. Aufgrund der stetig anwachsenden Nachfrage überschwemmt eine enorme Auswahl an Geräten den Markt. Alle Modelle versprechen das Lesen wie auf Papier, jedoch gibt es deutliche Unterschiede im Funktionsumfang sowie in der Qualität. Neben eBook-Readern mit oder ohne Hintergrundbeleuchtung werden ebenfalls Modelle angeboten, die zahlreiche Zusatzfunktionen integriert haben. Dazu gehören Audiodateien, Spiele oder Notizen. Ebenso können einige Lesegeräte zahlreiche Dateiformate unterstützen und andere bieten nur sehr wenig Funktionen an, sind dafür im Preis deutlich günstiger. So sollte sich jeder vor der Anschaffung eines eBooks Gedanken machen, was er von seinem künftigen Begleiter erwartet.

Neben Angeboten auf den Onlineshops bietet sich auch immer ein Block auf Gutscheinportale an wo man durch Rabattcodes – z.B. von buecher.de (Link) – häufig viel sparen kann.

Wann ist ein eBook tatsächlich sinnvoll

Auch wenn ein eBook angeschafft wird, so heißt das noch lange nicht, dass auf das herkömmliche Buch verzichtet werden muss. Noch längst nicht jedes Buch ist als eBook erhältlich und viele nutzen den eBook-Reader tatsächlich ausschließlich für unterwegs. Vor der Anschaffung gilt es, sich selbst einige Fragen zu beantworten, wie beispielsweise die Frage, wie oft ein Buch gelesen wird. Eine Anschaffung lohnt sich lediglich bei mindestens einem Buch pro Monat, wenn häufig unterwegs zum Buch gegriffen wird, für eine Reise minimal zwei Bücher eingepackt werden oder wenn auch ein Interesse an fremdsprachigen Büchern besteht.

Ein eBook-Reader punktet durch den geringen Platzbedarf und sein leichtes Gewicht, sodass Pendler und Vielreiser auf die Anschaffung nicht verzichten sollten. Darüber hinaus bietet der Reader am Strand, Balkon oder Garten seine Vorteile. Aufgrund des elnk-Displays gestaltet sich das Lesen deutlich angenehmer als von den weißen Seiten eines Buchs, die im Sonnenlicht reflektieren und die Augen ermüden. Wer zu einem Modell mit Beleuchtung greift, muss selbst abends im Dunkeln nicht auf seine geliebte Geschichte verzichten. Schüler und Studenten bevorzugen den eBook-Reader für das Erlernen einer Fremdsprache, da viele Modelle bereits über ein integriertes Wörterbuch verfügen.

Die wesentlichen Vor- und Nachteile der eBook-Reader

Gegenüber den herkömmlichen Büchern haben die eBook-Reader gewisse Vorteile, aber auch einige Nachteile. Zu den wichtigsten Vorteilen zählt das geringe Gewicht, eine komfortable Handhabung bei direkter Sonneneinstrahlung oder Dunkelheit oder der geringe Platzbedarf. Darüber hinaus lassen sich auf einem eBook-Reader mehrere Hundert Bücher abspeichern. Bücher können ganz bequem online käuflich erworben werden, sodass sofort mit dem Lesen begonnen werden kann. Hochwertige eBook-Reader enthalten ein integriertes Wörterbuch, sodass selbst Bücher in anderen Sprachen problemlos gelesen werden können.

Zu den Nachteilen zählt möglicherweise die Anschaffung, denn ein eBook-Reader amortisiert sich in der Regel erst nach mehreren Büchern, wobei der Preis der Bücher entscheidend ist. Darüber hinaus muss der Akku des Readers in regelmäßigen Abständen aufgeladen werden. Während ein gebundenes Buch Stürze, Wasser und Sand noch relativ gut verkraften kann, ist ein Reader deutlich empfindlicher. Darüber hinaus sind Bücher als eBook-Ausgabe, die von etablierten Verlagen stammen, kaum günstiger als die herkömmliche Buchausgabe.

Worauf sollte besonders geachtet werden

Wenn die Entscheidung für einen eBook-Reader gefallen ist, dann gilt es, vor dem Kauf einen Vergleich durchzuführen, damit die individuellen Ansprüche erfüllt werden. Neben den üblichen Kriterien wie Gewicht, Größe und Beleuchtung sollte die Bildqualität im Vordergrund stehen: Je hochwertiger das Display, umso höher der Lesekomfort. Ein Touchscreen ermöglicht eine bequeme Bedienung, allerdings bleiben Fingerabdrücke nicht aus. Je nachdem, wie die Bücher auf den eBook-Reader geladen werden sollen, muss ein mobiles Datennetz, WLAN, ein vorinstallierter Buch-Shop oder ein Browser vorhanden sein. Kostengünstiger dürfte das Laden mittels dem heimischen Computer sein, daher sollte ein entsprechendes Datenübertragungskabel im Lieferumfang enthalten sein. Weiterhin sollte das Lesen mehrere Dateiformate, die Größe des internen Speichers sowie praktische Zusatzfunktionen in die Kaufentscheidung einfließen.

Bildquelle: © Depositphotos.com / venimo

Schreibe einen Kommentar